+ Abonnieren

Traditionelles SPD-Kohlessen im Saale Suntken

Über achtzig Gäste konnte die Dinklager Ortsvereinsvorsitzende Susanne Witteriede beim diesjährigen traditionellen SPD-Kohlessen begrüßen. Neben Mitgliedern aus den benachbarten Ortsvereinen Lohne, Vechta und Badbergen, Vertretern des SPD-Unterbezirks sowie der neu gewählten Juso-Kreisvorsitzenden Julia Schröder waren auch Bürgermeister Frank Bittner (parteilos) und die Amtsleiter Calle Putthoff, Alfons Echtermann und August Blömer der SPD-Einladung gefolgt. „Das ist auch eine Wertschätzung der politischen Arbeit der SPD und ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit zwischen SPD-Fraktion und Stadtverwaltung“, so das Stadtoberhaupt in seiner Begrüßungsrede.
Beim auf dem SPD-Kohlessen obligatorischen Hauner-Geschichtsquiz konnte sich Imgard Arlinghaus durchsetzen und den begehrten Hauner-Schinken gewinnen. Martin Glandorf vom Heimatverein hatte die Fragen zu Arbeiter- und Soldatenräten, Dinklager Dorfpokal sowie dem Wirken des ehemaligen SPD-Politikers Ludger Seelhorst als Utkiek-Redakteur entworfen. Im Rahmen der Verlosung konnten auch Gutscheine über Reisen nach Hannover, Groningen, Oberhausen und Berlin an Friederike Gnosa, Monika Echtermann, Kalle Kamlage und Heinz Klumpe übergeben werden. Text/Fotos: Windhaus

Irmgard Arlinghaus, Gewinnerin des Hauner-Quizes, mit Martin Glandorf vom Heimatverein
Friederike Gnosa besichtigt den Landtag in Hannover
Heinz Klumpe fährt nach Berlin

Weiterlesen »

Published on: 20 Februar
Posted by: ovadmin

Flachdachgebäude nach kurzer Bauphase rohbaufertig
tonie-Figuren ab jetzt in der Bücherei entleihbar