+ Abonnieren

Umfassende Informationen rund ums Geld gibt es bei den Präsenz-Seminaren von ABATUSVermögensmanagement

Wie gehe ich richtig mit meinem Geld um? Welche Geldanlage passt zu mir? Unabhängige, neutrale, objektive und umfassende Informationen rund ums Geld können alle Interessierten bei den Präsenz-Seminaren von ABATUSVermögensmanagement erhalten. Die Seminare „Geld verstehen“ und „Wissenschaft des Investierens“ werden am Standort an der Birkenallee angeboten. Die Seminare bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Die Dauer beträgt jeweils zwei Blöcke über eine Stunde.

„Ihre Unwissenheit in Sachen Geld müssen viele Menschen teuer bezahlen, bzw. man verschenkt tausende, zehntausende oder noch mehr Euro über die Zeit und je nach Anlagesumme. Das wollen wir ändern!“, verdeutlicht Matthias Krapp, geschäftsführender Gesellschafter von ABATUSVermögensmanagement. Ob Jugendliche, Erwachsene oder Rentner: Dieser Service der Wissensvermittlung für jedermann ist grundsätzlich für alle Alters- und Bildungsschichten geeignet. „Wir wollen informieren, erläutern, wie in der Vergangenheit mit Geld umgegangen wurde, zeigen, dass das oft der falsche Weg war und für die Zukunft garantiert falsch ist“, erklärt Matthias Krapp. Sein Kollege Michael Renze ergänzt: „Wir wollen Informationen zum vernünftigen Umgang mit Geld und zur Geldanlage liefern und keine Produkte verkaufen. Themen wie Inflation und Geldkreislauf werden in der Schule kaum vermittelt. Darüber wollen wir aufklären.“

In den leicht verständlichen Seminaren, die in locker-legerer Runde mit überschaubarer Größe von maximal zehn Teilnehmern stattfinden, wird auch mit Mythen und Falschwissen und Falschinformationen aufgeräumt.

Die Experten wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass in der Finanzbranche bei Beratungsgesprächen auch der Gegenüber Interessen hat, die mit den eigenen nicht deckungsgleich sein müssen. Alle Teilnehmer sollen eine objektive Sichtweise erhalten, was das Beste für sie selbst ist. „Wir wünschen uns, dass die Menschen mehr aus ihrem Geld machen und bei uns das nötige Wissen erlangen, um den richtigen Weg zu finden – egal ob mit kleinem oder großem Geld“, sagt Matthias Krapp und ergänzt: „Viele machen hinsichtlich Geldanlage falsche Sachen und lassen sich Dinge verkaufen, die kontraproduktiv für sie sind, weil sie sich mit dem Thema nicht gut genug auskennen.“

Matthias Krapp erläutert: „Unser vorrangiges Ziel ist es, dass Menschen die Geldanlagen, für die sie sich entscheiden, verstehen und die jeweiligen Vor- und Nachteile in Verbindung mit ihren persönlichen Zielen kennen. Wir möchten Menschen befähigen, ihre Finanzentscheidungen sehr viel besser informiert zu treffen, als sie das vielleicht bisher getan haben. Unsere „Mission“ ist der mündige Bürger, der die Verantwortung für sein Geld selbst in die Hand nimmt – weil er sich aufgrund seines Basis-Finanzwissens dazu in der Lage fühlt.“

„Gerade bei jungen Menschen ist es wichtig, sich frühzeitig mit dem Thema Geld zu beschäftigen, da der Faktor Zeit und Zinseszins eine nicht zu unterschätzende Auswirkung hat, die viele nicht kennen“, ergänzt Markus Engelmann, der jüngste Berater im Team, der aus vielen Gesprächen mit Menschen und Studenten aus seiner Altersgruppe erlebt hat, wie hoch die Notwendigkeit der Wissensvermittlung ist und welchen Nutzen diese daraus ziehen können,

Weiterer Service: Wer an den Präsenz-Seminaren nicht teilnehmen kann oder möchte, kann auf Wunsch eine Datei mit der Aufzeichnung des Seminars erhalten, die jederzeit bequem zu Hause angeschaut werden kann. Diese kann unter krapp@a-vm.de jederzeit angefordert werden.

Der nächste Vortrag „Geld verstehen“ findet am 2. September (Montag) von 19 bis 21.15 Uhr bei ABATUSVermögensmanagement statt. Anmeldungen sind online unter https://www.wissen-ist-geld.de/vortraege/vortrag-dinklage/ möglich. Zum Foto: (von links) Markus Engelmann, Michael Renze und Matthias Krapp freuen sich auf viele Teilnehmer bei den Präsenz-Seminaren. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 3 August
Posted by: ovadmin

Zwei freie Wohnungen in der barrierefreien Wohnanlage „Wohnpark Alte Weberei“ im Herzen Dinklages für Senioren Pflege und Betreuung kann in Anspruch genommen werden
Holzbau Brockhaus: Arbeiten am schlüsselfertigen Kindergarten in Gifhorn sind beinahe abgeschlossen