Lockdown verlängert: Aktuelle Kontakt-Möglichkeiten und Serviceangebote

Bereits seit dem 16. Dezember hat die Corona-Pandemie durch die derzeitigen Eindämmungsmaßnahmen wieder deutlich stärkere Folgen für unser aller Leben. Nun wurde wegen der andauernden hohen Infektionszahlen der anfangs bis zum 10. Januar angesetzte Lockdown nicht nur bis mindestens zum 14. Februar verlängert, sondern in einigen Fällen auch verschärft. Damit Sie nicht unsicher sein müssen, was ab dem 10. Januar erlaubt ist und was nicht, finden Sie hier die aktuellen Beschlüsse zur Eindämmung des Covid-19 Virus in Niedersachsen.

Vor allem zahlreiche Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe sind von dem andauernden Lockdown betroffen. Wie bereits im letzten Frühjahr sehr erfolgreich praktiziert, ist in dieser Zeit deshalb wieder besondere Solidarität von Dinklagern für Dinklager gefordert. Die Dinklager Bürgeraktion hat daher eine aktuelle Liste mit betroffenen Betrieben erstellt, aus der hervorgeht, wie diese derzeit erreichbar sind und welche Services sie aktuell anbieten (dürfen).

Liste der Kontaktmöglichkeiten und Services (Stand: 27.01.2021)

Wie sie der Übersicht entnehmen können, kommt Ihre alltägliche Versorgung durch den Lockdown nicht zum Stillstand. Falls Sie in einem Dinklager Schaufenster das Richtige für sich gefunden haben, finden Sie die Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmens ganz einfach auf der zusammengestellten Liste der Bürgeraktion. Viele Dinklager Betriebe sind zudem auch auf Facebook oder Instagram vertreten. Auch dort können Sie Kontakt aufnehmen und dem Unternehmen zum Beispiel ein Foto Ihres Wunschartikels schicken oder auch einfach einen Gutschein bestellen. Zahlreiche Unternehmer liefern Ihre Wünsche sogar direkt zu Ihnen nach Hause – und das meistens schneller als ein Internetversand!

Dinklager für Dinklager! Wir halten zusammen, unterstützen uns gegenseitig und kommen so bestmöglich aus der Krise!

Anmerkungen:
Basis für die aktuelle Übersicht bildete die bereits im Frühjahr zusammengestellte Liste. Ausgangsbasis damals waren alle Mitglieder der Dinklager Bürgeraktion sowie Teilnehmer von Made-in-Dinklage und Firmen, die sich seinerzeit bei uns gemeldet haben. Die Liste erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Daher unsere Bitte: fehlt eine Firma oder sind Aktualisierungen/Korrekturen erforderlich? Melden Sie sich bei uns und Ihre Informationen werden schnellstmöglich aufgenommen:
04443/9788877
verena.peters@gmx.net
info@buergeraktion-dinklage.de

Weiterlesen »

Published on: 11 Januar
Posted by: Marlene Wegmann

Warum wird eigentlich ein Sarg aus Holz für Feuerbestattung benutzt?
Idealer Ort zum Wohlfühlen: Eine seniorengerechte Wohnung im Wohnpark "Alte Weberei"