Wichtige Fragen klären: ABATUS VermögensManagement informiert über Vollmachten und Verfügungen

Teilweise ist es Angst, teilweise ist es Unwissenheit und manchmal auch Bequemlichkeit. Markus Engelmann von ABATUS VermögensManagement weiß, dass viele Menschen Fragen rund um Vollmachten und Verfügungen gerne aus dem Weg gehen. Wer erbt mein Vermögen, wenn ich sterben sollte? Wer entscheidet für mich, falls ich nicht mehr dazu in der Lage bin? Warum es so wichtig ist, diese und andere Fragen zu klären, verdeutlicht folgendes Video:

„Viele Menschen denken, dass ihr Partner sie vertreten kann, wenn ihnen etwas zustößt, doch dafür gibt es keine gesetzliche Regelung. Daher ist es umso wichtiger, sich der Themen anzunehmen und individuell zu schauen, wie die Situation ist und welche Herausforderungen zu lösen sind“, sagt der Fachmann.

Wichtig sind die Vollmachten insbesondere als selbstständige Person, als Hauptverdiener und mit minderjährigen Kindern – aber auch darüber hinaus. „Der Ehepartner oder die Ehepartnerin ist nicht automatisch bevollmächtigt. Das sollte entsprechend geregelt werden“, so Markus Engelmann.

Auch wenn man hofft, dass die Vollmachten nie benötigt werden: Passieren kann immer etwas. „Es geht darum, die Familie, deren Vermögen und die Handlungsfähigkeit der engsten Vertrauten zu schützen“, verdeutlicht der Fachmann. „Als Vorsorgeberater möchten wir unserer Verantwortung gerecht werden und unsere Mandanten informieren, welche Auswirkungen fehlende Vollmachten insbesondere auf ihr Privat- und Geschäftsleben haben können.“ Wenn beispielsweise nach einem Unfall die Heilung länger dauert, ist es wichtig, sich auf vertrauensvolle Bevollmächtigte verlassen zu können, die wichtige Angelegenheiten entscheiden und auf den Weg bringen können.

Weiterer bedeutender Baustein für Eltern minderjähriger Kinder ist die Sorgerechtsverfügung. „Diese ist dann entscheidend, wenn beiden Sorgeberechtigten etwas zustößt.“ Aber auch für Unternehmer spielt eine Vollmacht eine große Rolle. Viele Unternehmer arbeiteten rund um die Uhr, damit es ihnen, ihrer Familie und den Mitarbeitern gut geht. Leider würde aber oft der wichtige Schutz des „Lebenswerkes“ mittels einer Unternehmervollmacht nicht erledigt, wodurch ganze Firmen in arge Bedrängnis kämen – bis hin zur Insolvenz.

Vollmachten und Verfügungen: Wichtige Themen, die leider immer noch viel zu selten betrachtet werden. Aber wenn es erledigt wird und alles geklärt ist, fällt vielen ein Stein vom Herzen: „Wir haben schon sehr oft von unseren Mandanten gehört, wie gut es sich für sie anfühlt, wenn sie sich mit diesen Themen beschäftigt und die Angelegenheiten geregelt haben“, berichtet Markus Engelmann.

Unter dem Motto „Nicht nachdenken, sondern vordenken“ steht das Team von ABATUS Interessierten stets gerne für eine Beratung zur Verfügung – damit viele Menschen aus Dinklage und darüber hinaus wichtige Angelegenheiten rechtzeitig klären und unangenehme Überraschungen vermeiden können.

Aktuelle News aus der Welt der Finanzen gibt es auch im monatlichen Newsletter: https://www.abatus-beratung.com/newsletter-anmeldung/

Text: Heinrich Klöker/Foto: Klaus Sekuly

Weiterlesen »

Published on: 11 Juni
Posted by: ovadmin

Kottkamp, Tepe und Meyer GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft steht Kunden vertrauensvoll zur Seite
NABU, Stadt und Anlieger setzen Gemeinschaftsprojekt erfolgreich um - Fläche an der Friedenstraße nun mit Sitzgelegenheit und einheimischen Feldgehölzen aufgewertet