Wild und Wein – das muss sein!

Wenn Herbst und Winter vor der Tür stehen, beginnt für die Jäger die Treibjagd und bringt damit die Hauptsaison für Wildgerichte mit sich. Ob Rehrücken, geschmorter Hase oder Wildschweinragout, viele Gerichte sind an Zartheit und kräftigem Geschmack kaum zu überbieten. Aber jedes noch so gute Wild ist nicht perfekt ohne den richtigen Tropfen Wein im Glas.

Weinkenner Robert Bücker hilft seinen Kunden, für jedes besondere Wildgericht den optimalen Wein zu finden. „Wild ist nicht gleich Wild“, weiß er. „Ein zarter, würziger Rehrücken unterscheidet sich geschmacklich stark von einem kräftigen Wildschweinbraten. Da sollte auch der Wein bereits passend zum Gericht gewählt sein.“

Generell sagt man: Weiß zu weißem Fleisch, Rot zu rotem Fleisch. Aber ganz so einfach ist es nicht. Ein Wein soll mit dem Fleischgeschmack harmonisieren und ihn gleichzeitig als Kontrast weiter hervorheben.

Die wichtigste Regel – nicht nur bei Wildgerichten – lautet: Wird bereits für die Zubereitung Wein verwendet, sollte der gleiche Tropfen auch im Glas landen.

Ob es zu Ihrem Wildgericht ein milder Burgunder sein sollte, ein schwerer Rhônewein oder ein kräftiger Chianti – Robert Bücker hilft Ihnen, den passenden Wein zu Ihrem Wunschgericht zu finden. „Es gibt nicht nur EINE richtige Wahl“, betont er. „Die eigenen Weinvorlieben spielen immer eine große Rolle.“

Raffinierte Rezepte findet man zum Beispiel im Wildkochbuch der Jägerschaften Cloppenburg und Vechta. Das „Zweite Wildkochbuch Oldenburger Münsterland“ ist unter anderem direkt im Weinhaus Bücker erhältlich, so kann man den passenden Wein zum ersten Wunschrezept gleich mitnehmen.

Als kleine Anregung grüßt das Team des Wildkochbuchs hier alle Feinschmecker exklusiv mit dem Rezept zu einem leichten Fasanen-Saltim-bocca. Wo das Wildkochbuch außerdem zu erwerben ist, erfahren Sie hier. Text: Marlene Wegmann, Bilder: Martina Rönnau, „Zweites Wildkochbuch Oldenburger Münsterland“ Hrsg. Jägerschaften Vechta und Cloppenburg

Weiterlesen »

Published on: 23 Oktober
Posted by: Marlene Wegmann

In Ruhe durch die Ausstellung stöbern: Fliesenmarkt Dinklage nimmt erstmals am Moonlight-Shopping teil
Attraktiv: Germann & Bruchmann informiert über KFW-Zuschuss für Kauf und Anschluss von Ladestationen