+ Abonnieren

Damit Hilfe schnell gewährleistet werden kann: Unfallmeldedienst im Pkw nachrüsten

Der Unfallmeldedienst ist ein Notrufsystem, das in nahezu jedem Pkw nachgerüstet werden kann, informieren die Fachleute der Öffentliche Versicherungen Oldenburg, Agentur Hermann Brockhaus. Das System basiert auf einer Unfallmeldeeinheit: dem mit Crash-Sensoren ausgestatteten Unfallmeldestecker und einer Unfallmelde-App. Der Unfallmeldestecker, entwickelt in Zusammenarbeit mit BOSCH und IBM, wird einfach in die 12-V-Steckdose des Fahrzeugs gesteckt. Auf dem Smartphone des Fahrers wird die Unfallmelde-App installiert. Diese koppelt sich nach der erstmaligen Einrichtung automatisch mit dem Unfallmeldestecker im Fahrzeug.20160909_164231
Allein in Deutschland verunglücken jedes Jahr etwa 300.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Alle drei Stunden stirbt ein Mensch auf deutschen Straßen.
Die Zahl der Verkehrstoten und die Schwere der Verletzungen kann reduziert beziehungsweise vermindert werden, wenn entscheidende Minuten bis zur ärztlichen Versorgung gewonnen werden.
Der Unfallmeldedienst rettet Menschenleben und hilft Verletzten schneller, denn er setzt bei einem Unfall automatisch einen Notruf ab und organisiert
sofort Hilfe. Das ist vor allem dann wichtig, wenn der Verunglückte sich im Notfall nicht mehr selbst helfen kann.

20160909_164247Der Unfallmeldedienst kommt sowohl bei schweren Unfällen als auch bei Blechschäden zum Einsatz. Sobald der Unfallmeldestecker einen Unfall über die Crash-Sensoren detektiert, werden die Unfalldaten automatisch per Bluetooth an die App gemeldet. Diese steuert Fahrtrichtung und Positionsdaten bei und übermittelt die Daten dann direkt an die Notrufzentrale der Autoversicherer, die sofort Hilfe organisiert. Auch eine manuelle Meldung von Pannen oder anderen Notsituationen über die App ist jederzeit möglich.
Interessierte Kunden können sich bei Hermann Brockhaus und seinem Team gerne melden.
Voraussetzungen zur Teilnahme am Unfallmeldedienst sind eine 12-V-Steckdose, ein Smartphone, der Pkw ist bei den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg versichert sowie ein Schutzbrief (AutoPlus).

Die Vorteile des Unfallmeldedienstes: Unkomplizierter Einbau, einfache Installation und er erkennt Unfälle und fordert direkt Hilfe an. Das Team um Hermann Brockhaus steht Ihnen stets für weitere Informationen und eine kompetente Beratung zur Verfügung.

Weiterlesen »

Published on: 16 September 2016
Posted by: ovadmin

Es wird wieder lecker: Wild- und Weihnachtsbüffets im Landgasthof Meyer Bünne
Erfolgreiches weiter ausbauen: Teilnehmer von Made in Dinklage treffen sich