+ Abonnieren

Elektro-Experten von Stromann und Meiners installieren Smart-Home-System

Per Smartphone-App von unterwegs die Heizung regulieren, die Beleuchtung steuern, die Jalousien herunter- oder hochfahren, den Zutritt kontrollieren und die Alarmanlage einstellen: Das und noch vieles mehr ist mit dem System Loxone Smart Home möglich, dass die Elektro-Experten von Stromann und Meiners derzeit beim Neubau eines Einfamilienhauses am Pohlkamp in Dinklage installieren. Jedes Gerät der Haustechnik und Unterhaltungselektronik wird im Loxone Smart Home in einem intelligenten Herzstück, dem kleinen grünen Loxone Miniserver, zusammengefasst, so dass eine zentrale Steuerung gewährleistet ist. Von der einfachen Steuerung der Jalousie bis zur intelligenten Einzelraumsteuerung – der modernen Hausautomatisierung sind mit dem Loxone Miniserver keine Grenzen gesetzt. Die einfache Bedienung ist per PC, Taster, Smartphone, Tablet und Fernbedienung möglich. IMG_1501

Alles, was Tag für Tag mühsam selber erledigt werden musste, übernimmt ab jetzt der Loxone Miniserver. So kann zum Beispiel der Bewegungsmelder so programmiert werden, dass im Haus Musik und Licht angeschaltet werden, wenn jemand das Grundstück betritt. Ferner ist bei installierter Kamera und Sprechanlage an der Haustür per Smartphone-App zum Beispiel die Kommunikation mit dem Paketdienst möglich. „Ich sehe und höre, dass der Paketbote vor der Tür steht und kann dann zum Beispiel aus der Ferne das Garagentor öffnen, damit er das Paket dort hineinlegen kann“, erklärt Geschäftsführer Marc Bruchmann eine mögliche praktische Anwendung der Technik.

Immer mehr Neubauten werden mit Smart-Home-Technik ausgerüstet. „Neubauten sind dafür prädestiniert, weil Kabel schnell verlegt werden können“, sagt Geschäftsführer Marc Bruchmann. Für die Fachleute von Stromann und Meiners ist es momentan bereits das sechste Haus, das sie mit dieser Technologie ausstatten, so dass bereits eine gewisse Routine hinsichtlich Programmierung und Installation besteht. Auch bei bestehenden Gebäuden ist die Nachrüstung mit einem Smart-Home-System möglich. Dann erfolgt die Steuerung per Funk.

Loxone Schaltschrank 2 Loxone Schaltschrank 1Auf dem Dach des Hauses am Pohlkamp wird zudem eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung installiert. „Ein Batteriespeicher wird noch angebracht, damit überschüssige Energie für eine spätere Nutzung gespeichert werden kann“, erklärt Marc Bruchmann.

Dazu wird in Kooperation mit der Karl Tepe GmbH eine Erdwärmeheizung installiert, die das Gebäude ebenfalls beheizt. Dabei wird dem Boden Wärme entzogen und unter anderem über die Fußbodenheizung wieder abgegeben. „Das Haus ist sehr auf regenerative Energien getrimmt“, erklärt der Fachmann, der sich über den reibungslosen Ablauf des Projektes freut. Text/Fotos: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 4 Juli 2016
Posted by: ovadmin

Neue Oilily-Kollektion bei Leder Ahrling
Gegen Elementarschäden beim VVaG Dinklage versichern