+ Abonnieren

Gebäude mit dem Bauunternehmen Buddelmeyer vor Feuchtigkeitseinfall schützen

“Die im Moment anhaltenden Regenfälle setzen Kellergeschossen in Gebäuden immer mehr zu. Gerade ältere Gebäude haben sehr darunter zu leiden, da nach den extremen Wassermassen Grundwasser und Oberflächenwasser in erhöhtem Maße direkt am Gebäude steht und gegen das Mauerwerk drückt oder sogar im Mauerwerk aufsteigt”, erklärt Peter Buddelmeyer vom Dinklager Bauunternehmen Buddelmeyer

Steht Mauerwerk permanent unter Feuchtigkeitseinflüssen, bringt diese Situation Beeinträchtigungen hinsichtlich Langlebigkeit und Standfestigkeit des Mauerwerkes. “Hier müssen dementsprechend Maßnahmen ergriffen werden, die dauerhaften Schutz bieten. Nachträgliches Anbringen von Sperrschichten oder Abdichtungen sind gängige Ausführungen zum Erhalt des Mauerwerkes”, beschreibt Peter Buddelmeyer.

Oftmals gelangt auch Oberflächenwasser oder drückendes Grundwasser über Kellerfensteröffnungen in das Gebäudeinnere. “Hier empfiehlt es sich, die früher gemauerten Kellerschächte abzubrechen und gegen neue Kunststoffschächte zu ersetzen. Ist eine Anbindung an das Regenwassersystem nicht möglich, so können die Kunststoffschächte einfach als „Druckwasser dichtes System“ ausgeführt werden”, schildert der Fachmann.

Stetiger Feuchtigkeitseinfall im Gebäudeinneren bei Wänden, Böden oder Rohrdurchführungen kann zu gefährlichem Schimmel- oder Pilzbefall führen. Dieses führt durch die Sporenbildung auf Dauer zur Erkrankung der Atemwege.

Lassen Sie es nicht soweit kommen!

“Bevor Wohnraum unbewohnbar wird, können wir mit unserem Fachpartner Roman Morkel von der Firma ISOTEC entsprechende Maßnahmen durchführen. Bei einem Vororttermin erstellen wir eine Analyse der Feuchtigkeitsursache und bieten entsprechende Maßnahmen an”, sagt Peter Buddelmeyer. Das angebotene Spektrum erstreckt sich über:

·         Abdichtungen im Innen- und Außenbereich

·         Trocknungen

·         Kellerbodensanierungen

·         Wasserschadenbeseitigung

·         Dichtschlämmverfahren

·         Innendämmung

„Bis heute haben wir noch jeden Keller dicht bekommen!“, sagt Peter Buddelmeyer. Er steht Interessierten gerne für weitere Auskünfte zu diesem wichtigen Thema zur Verfügung. Fotos: Fotolia

Weiterlesen »

Published on: 15 Januar
Posted by: ovadmin

Bittner und Putthoff bei Senioren-Union: Ein Rathausneubau ist das wichtigste Vorhaben
Holzbau Brockhaus sendet seinen Azubi 
Johannes Küpper nach Dublin