+ Abonnieren

Spenden statt Geschenke bei Jubiläumsfeier: 2100 Euro für den Ambulanten Hospizdienst Dinklage

Seit einem Vierteljahrhundert kümmert sich Hermann Brockhaus als Leiter der Geschäftsstelle Dinklage der “Öffentliche Landesbrandkasse Versicherungen Oldenburg” um seine Kunden in und um Dinklage. Bei der Feier dieses Jubiläums bat Hermann Brockhaus anstelle von Geschenken um eine Spende zu Gunsten des Hospiz-Vereins Dinklage. Dabei kam mit 2100 Euro eine stattliche Summe zusammen. Der Scheck wurde jetzt an Günther Barklage und Hedwig Heinemann vom Hospiz-Verein Dinklage übergeben. Mit dem Geld soll der Ambulante Hospizdienst unter Leitung von Steffi Freese unterstützt werden. Viele schwerkranke Menschen haben den Wunsch, so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung zu leben. Doch häufig sind sie und ihre Angehörigen in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung unsicher und ratlos. In solchen Fällen bietet der Ambulante Hospizdienst Unterstützung an. Dieser Dienst ist eine Ergänzung zu bestehenden Versorgungssystemen und kostenfrei. Bei weiteren Fragen steht Steffi Freese unter Tel. 0152/56729842 zur Verfügung. An der Scheckübergabe nahmen teil (von links nach rechts): Edith Butwill (Ehrenamtliche Mitarbeiterin Hospizdienst), Ursula Fischer (Ehrenamtliche Mitarbeiterin Hospizdienst), Hedwig Heinemann (3. Vorsitzende Hospizverein), Günther Barklage (1. Vorsitzender Hospizverein), Hermann Brockhaus (Geschäftsstellenleiter Öffentliche Versicherungen), Marietheres Schwermann (Ehrenamtliche Mitarbeiterin Hospizdienst) und Steffi Freese (Leitung Ambulanter Hospizdienst).

Text: Heinrich Klöker/Foto: Janina Paterson

Weiterlesen »

Published on: 29 Juni 2015
Posted by: ovadmin

VR Bank vermarktet Baugebiet am Eschweg
20. Tag der Architektur - Heute Führungen