Schumacher Optik – Uhren – Schmuck

Augenoptik hilft direkt - Optik Schumacher liefert in Kooperation mit Zeiss kostenfreie Brillen für ukrainische Flüchtlinge

Datum: 11.05.2022

Heinrich Klöker

Der Krieg in der Ukraine hat weiterhin täglich Einfluss auf das Leben für die Menschen aus der Ukraine. Geld- und Sachspenden werden sowohl in den zerstörten Städten benötigt, humanitäre Guter dorthin transportiert. Aber auch Menschen, die ihr Heimatland verlassen mussten, und unter anderem in Deutschland aufgenommen wurden, benötigen Hilfe hier vor Ort. 

 

"Bereits wenige Tage nach Kriegsbeginn hat ZEISS Vision Care, unter Beteiligung zahlreicher Optik-Fachgeschäfte in Deutschland, für ukrainische Kriegsflüchtlinge die Initiative "Augenoptik hilft direkt" ins Leben gerufen. Hierbei geht es um schnelle und professionelle Unterstützung: Früher oder später brauchen viele Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten mussten, eine (neue) Brille. Für sie stellt ZEISS Vision Care gemeinsam mit Augenoptikerinnen und Augenoptikern eine kostenlose Versorgung bereit - und auch wir sind dabei", beschreibt Mark Schumacher die Zusammenarbeit mit ZEISS.

 

Um eine kostenfreie Einstärken- oder auch Gleistichtbrille zu erhalten genügt es sich mit einem Reisepass oder Aufenthaltstitel bei Optik Uhren Schmuck Schumacher auszuweisen. Übrigens nimmt neben dem Hauptgeschäft in Dinklage (Lange Straße 12) auch die Filiale von Augenoptik Schumacher in Holdorf (Große Straße 35) teil. Idealerweise ist im Vorfeld ein Termin abzusprechen. Dies kann gerne vor Ort in einem der Geschäfte oder auch per Telefon erfolgen. Um sprachliche Hürden besser meistern zu können, wäre eine Begleitperson hilfreich, welche ukrainisch oder russisch übersetzen kann.     

 

"Wir freuen uns sehr, ein Teil der Initiative zu sein. Gemeinsam mit allen anderen Akteuren sorgen wir dafür, dass dieses Angebot auch rasch und unbürokratisch bei den Menschen ankommt und ihnen vielleicht eine kleine Sorge abnimmt. Die Gläser werden von ZEISS kostenlos zur Verfügung gestellt und auch an der Finanzierung einer Brillenfassung beteiligt sich die ZEISS Vision Care. Wir und die anderen teilnehmenden Augenoptikerinnen und Augenoptiker übernehmen Sehtest, Brillenglasverschreibung, Montage und Beratung, ebenfalls ohne Gebühr", so Mark Schumacher.

 

Wo gibt es weitere Infos? Auf www.zeiss.de/augenoptikhilft finden Kriegsflüchtlinge und alle, die ihnen in Deutschland zur Seite stehen, die erforderlichen Informationen in verschiedenen Sprachen. Dazu gehören auch die Teilnahmebedingungen und eine Karte, auf der die jeweiligen Fachgeschäfte verzeichnet sind. Die Aktion ist vorerst bis 30. September 2022 befristet, kann aber bei Bedarf verlängert werden.

 

Wichtig, weitersagen ist ausdrücklich erlaubt!!!


Weitere Unternehmen in Dinklage

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.