+ Abonnieren

Die Arbeit bietet jede Menge Abwechslung: Daniela Khostevan von Bode und Partner im Porträt

Wie ist der Geschäftsführer, der selbstständige Handwerker oder die Ladenbesitzerin eigentlich privat? Wo kommt er oder sie her? Warum hat er oder sie gerade diesen Beruf ergriffen? Wir gucken regelmäßig hinter die Kulissen und stellen die Dinklager Geschäftswelt und deren Protagonisten vor. Weiter geht es heute mit Daniela Khostevan von der Dinklager Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Bode & Partner mbB.

„Der Umgang mit Mandanten, Gerichten und Behörden ist immer wieder interessant und bringt jede Menge Abwechslung“, sagt Daniela Khostevan. Die 39-Jährige ist als Rechtsanwältin in der Dinklager Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Bode & Partner mbB tätig und übt ihren Beruf mit viel Freude und großer Leidenschaft aus.

Nach ihrem Abitur in Vechta studierte Daniela Khostevan Rechtswissenschaften in Osnabrück. Ihr Referendariat absolvierte sie in Münster. Mit 25 Jahren hatte Daniela Khostevan das zweite Staatsexamen in der Tasche und nahm 2005 ihre Tätigkeit bei Bode und Partner auf. 2007 wechselte sie zu einer Kanzlei nach Wesel an den Niederrhein, kehrte 2009 aber wieder zu Bode und Partner zurück. Seit 2013 ist Daniela Khostevan Fachanwältin für Verkehrsrecht. Das Verkehrsrecht bildet seitdem neben dem allgemeinen Zivilrecht ihren Tätigkeitsschwerpunkt. Thematisch befasst sich Rechtsanwältin Khostevan im Verkehrsrecht beispielsweise mit dem Haftungsrecht – also der Abwicklung von Schadensfällen, insbesondere nach einem Verkehrsunfall –, Bußgeld- und Verkehrsstrafverfahren sowie Vertragsangelegenheit rund um den Pkw. Im allgemeinen Zivilrecht befasst sie sich häufig mit Verträgen – zum Beispiel mit Kaufverträgen oder Darlehensverträgen und deren Abwicklung. Mit der Einführung der DSGVO hat sie ihren Tätigkeitsbereich im Jahr 2018 auf die Beratung in datenschutzrechtlichen Fragen weiter ergänzt.

„Stillstand gibt es in der Rechtswissenschaft nicht“, so Daniela Khostevan. „Bei der Bearbeitung des Einzelfalls ist es wichtig, eine ganzheitliche Betrachtung vorzunehmen, alle notwendigen Aspekte zu berücksichtigen und mögliche Fallstricke bereits vorher zu kennen,“ erklärt sie. Fortbildung ist für Daniela Khostevan daher naturgemäß immer ein Thema. „Es ist wichtig, stets auf dem neuesten Stand zu sein, um eine ideale Beratung des Mandanten gewährleisten zu können. Wer sich nicht fortbildet, verliert im Übrigen auch den Titel Fachanwalt.“

Bei Bode & Partner fühlt sich Daniela Khostevan daher sehr wohl. „Wir sind ein sehr gutes Team. Das Fachübergreifende in der Kanzlei kann bei der Mandatsbearbeitung – gerade auch im Verkehrsrecht – von großem Vorteil sein. Die Wege sind kurz, man erhält schnell Rat beim entsprechenden Fachkollegen oder Steuerberater. Da greifen die Räder perfekt ineinander.“

In Dinklage zu arbeiten, gefällt Daniela Khostevan sehr: „Dinklage ist eine interessante Stadt mit wirtschaftlichem Wachstum. „Die zentrale Lage der Kanzlei ist von großem Vorteil“, sagt die sympathische Juristin und ergänzt: „Die Menschen sind sehr umgänglich, freundlich und nett. Mir ist ein höflicher Umgang sehr wichtig, auch wenn ich mich beruflich häufig streite.“

In ihrer Freizeit hat Daniela Khostevan ein Faible für Kunst und nimmt einmal im Jahr an einem Bildhauer-Seminar teil. Eine von ihr entworfene Skulptur ziert die Kanzlei Bode und Partner.

Für Daniela Khostevan steht eines fest: „Ich möchte der Kanzlei noch lange die Treue halten und freue mich sehr auf viele weitere Jahre in diesem tollen Team.“ Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 5 Februar
Posted by: ovadmin

Schnäppchenmarkt "Kaufrausch" findet am Freitag und Samstag Am Markt 18 statt
2500 Euro aus dem VR-Gewinnspar-Topf