Adventszauber in der Dinklager Innenstadt – die Freiwillige Feuerwehr zeigt wieder unermüdliches Engagement

Pünktlich zur Adventszeit und der Eröffnung des Weihnachtsmarktes erstrahlt auch dieses Jahr die Dinklager Innenstadt wieder in vorweihnachtlichem Glanz.

Als gemeinschaftliches Projekt zwischen der Bürgeraktion, der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadtverwaltung sind der Aufbau und die Wartung der Weihnachtsbeleuchtung organisatorisch und finanziell nicht zu unterschätzen.

Schon seit den frühen Siebzigern ist die Freiwillige Feuerwehr am Wochenende vor dem 1. Advent mit dem Aufbau der Beleuchtung betraut. Nach etwa 45 Jahren sitzt da jeder Handgriff.

Um die 50 Helfer überprüfen bereits am Freitag jede einzelne Glühlampe, immerhin um die 12.000 Stück auf 125 Einzelmotiven und Ketten von etwa 4,5 Kilometern Länge. Am Samstagvormittag geht es dann an die Montage. Zum schnelleren Ablauf werden die nummerierten Kartons mit den Ketten separat an Ort und Stelle gebracht, denn jede gehört an ihren festen Platz. In zwei Trupps ist die Freiwillige Feuerwehr mehrere Stunden mit dem Aufbau beschäftigt. Unterwegs sind die Helfer dabei mit Treckern und Anhängern, die von den Landwirten Bruns und Germann aus Bahlen zur Verfügung gestellt werden.

Finanziert wird die Dinklager Weihnachtsbeleuchtung anteilig durch die Bürgeraktion und die Stadtverwaltung. Die Bürgeraktion übernimmt mithilfe verschiedener Sponsoren die Kosten für Lagerung, Wartung, Neu- oder Ersatzinvestitionen sowie etwaige Reparaturen der Weihnachtsbeleuchtung, während die Stadt Dinklage jedes Jahr für die laufenden Energiekosten der Beleuchtung aufkommt. Bereits über 50 Dinklager Unternehmen und Privatpersonen beteiligen sich jährlich an dem finanziellen Aufwand.

Es werden außerdem immer weitere Sponsoren gesucht, denn derzeit fallen durch die Umrüstung auf energiesparende LED-Leuchtmittel erhöhte Kosten an. Neben dem umweltfreundlichen Aspekt sind auch die langfristigen Vorteile von LED-Lampen nicht zu unterschätzen. Bei einer deutlich längeren Betriebsdauer reduziert sich zudem der Energieverbrauch auf etwa ein Zehntel des bisherigen Bedarfs.

Nachdem im letzten Jahr in der Sanderstraße mit der Umrüstung der Anfang gemacht wurde, geht es jetzt in der Bahnhofstraße und Am Markt weiter. Bei 12 von insgesamt 37 Ketten wurden die alten Glühlampen bisher ersetzt, etwa ein Drittel der Leuchtmittel ist somit bereits modernisiert worden. Die Dinklager Bürgeraktion hofft, dass in den nächsten drei bis vier Jahren die Modernisierung auf energiesparende LED-Lampen vollständig abgeschlossen werden kann.

Der Austausch der Leuchtmittel wird mit Zuschuss der Stadt durch die Dinklager Bürgeraktion finanziert. Sponsoren, die sich jedes Jahr wieder an der Weihnachtsbeleuchtung erfreuen, sind daher immer gern gesehen. Ein Formular für das Sponsoring der Weihnachtsbeleuchtung finden Sie hier. Interessenten können die Bürgeraktion zudem telefonisch unter 04443/3314 oder per E-Mail unter info@buergeraktion-dinklage.de erreichen. Text/Fotos: Marlene Wegmann

Weiterlesen »

Published on: 3 Dezember
Posted by: Marlene Wegmann

Nikolaus auf dem Dinklager Wochenmarkt - Kleine Überraschungen warten auf die Kinder
Kostenloser Glasfaseranschluss in Dinklage möglich