OOWV stellt Durstlöscher für Dinklager bereit – Trinkwasserspender mit Wasser aus der Region

Mit einem Trinkwasserspender macht der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) jetzt in der Außenstelle des Rathauses der Stadt Dinklage an der Rombergstraße 10 auf seinen Auftrag in der Daseinsvorsorge aufmerksam. Besucher können dort ab sofort ihren Durst löschen.

Dinklages Bürgermeister Frank Bittner freute sich über die Inbetriebnahme des neuen Geräts. „Wasser ist unser Lebensmittel Nummer eins. Der Wasserspender bietet unseren Bürgern einen Mehrwert“, sagte er. Der Verwaltungschef hob die Bedeutung des Trinkwassers hervor: „So selbstverständlich, wie es aus diesem Gerät fließt, ist die Versorgung eben nicht.“

Das unterstrich Kay Schönfeld, Regionalleiter des OOWV im Landkreis Vechta: „Kein Lebensmittel ist in Deutschland so einfach und günstig zu bekommen, wie unser Trinkwasser. Dabei ist es ein wertvoller Schatz und eine wesentliche Grundlage für Wohlstand und Wachstum.“ Die kommunale Trinkwasserversorgung sei eine wichtige Voraussetzung für gleiche Lebensbedingungen in Stadt und Land. „Die Mitarbeiter des OOWV tragen eine hohe Verantwortung. Sie stellen mit ihrer Arbeit die Versorgung der Region mit Trinkwasser und die Reinigung des Abwassers sicher.“

Dorothee Arp, Klimaschutzmanagerin der Stadt Dinklage, verwies auf die heißen Sommer in diesem und im vergangenen Jahr: „Sie haben allen Menschen bewusst gemacht, dass Wasser ein kostbares Gut ist, mit dem man sorgsam umgehen muss.“

„Der Genuss von Trinkwasser ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz, denn auf diese Weise werde der Plastikverbrauch reduziert“, nannte Projektleiter Jörn Logemann einen weiteren Aspekt. Nicht nur aus diesem Grund sei der Genuss von Trinkwasser nachhaltig: „Es fließt jederzeit direkt aus dem Hahn. Trinkwasser ist ein Produkt aus der Region. Weite Transportwege entfallen vollständig.“

Umgesetzt wird das Projekt von der Niedersachsen Wasser Kooperations- und Dienstleistungsgesellschaft mbh, einer hundertprozentigen Tochter des OOWV. Der OOWV bietet allen Mitgliedern – Städten, Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreisen – die Möglichkeit, Trinkwasserspender für die Bevölkerung in öffentlich zugänglichen Gebäuden aufzustellen.

Die Außenstelle ist montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, dienstags und freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr sowie donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Foto (von links): Projektleiter Jörn Logemann (Niedersachsen Wasser), Dinklages Klimaschutzmanagerin Dorothee Arp, Bürgermeister Frank Bittner und Kay Schönfeld (OOWV-Regionalleiter Landkreis Vechta).

Foto: Westermann (Stadt Dinklage)

Weiterlesen »

Published on: 29 Oktober
Posted by: Marlene Wegmann

Vergleichsservice direkt vor Ort – Bahlmann-Langhorst GmbH findet für Sie den günstigsten Anbieter
„Wiedersehen macht Freude“ wird bei Bode & Partner gelebt: Daniela Khostevan feiert Betriebsjubiläum zehn Jahre nach Rückkehr