Dinklager Bürgeraktion e. V.

Einkauf mit Pfiff

Wir stehen für...

Gemeinsinn
Wir engagieren uns in Dinklage im gesellschaftlichen und politischen Bereich. Dafür stehen wir im engen Kontakt mit den politischen Gremien, der Stadtverwaltung und zu verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Organisationen. Einige unserer Mitglieder sind selbst im Bau-, Umwelt- und Sanierungsausschuss der Stadt Dinklage tätig, um auch dort die Interessen der Bürger und Gewerbetreibenden in Sachen Wirtschaft zu vertreten.

Soziales Engagement
Wir unterstützen soziale Einrichtungen und Organisationen wie das Kardinal von Galen-Haus, das St. Anna-Hospital und das Altenwohnhaus St. Anna sowohl finanziell, als auch mit guten Worten und Taten. Die nötigen finanziellen Mittel erwirtschaften wir mit Veranstaltungen wie Stadtfesten oder der traditionellen Dinklager Gewerbeschau.

Wirtschaftliche Verantwortung
Zu den Mitgliedern der Bürgeraktion zählen sowohl Gewerbetreibende als auch Privatpersonen. Sie alle nehmen Tag für tag Verantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt und die Menschen, die hier leben und arbeiten. Mit unterschiedlichen Aktionen versucht die Bürgeraktion außerdem, die Wirtschaft in Dinklage zu fördern und den Bürgern immer wieder etwas Neues zu bieten.

Öffnungszeiten

Mo. & Fr.: 09-13 Uhr

Mi.: 13-17 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung möglich.

 

Kontakt

Alexander Bartz

-Citymanager-

Fon: 04443 - 5099649

Mobil: 0151 – 42051526

Mail: bartz@buergeraktion-dinklage.de

 

Rechnungsadresse:

Dinklager Bürgeraktion e. V. 

Postfach 1301

49409 Dinklage 

Mail: rechnung@buergeraktion-dinklage.de

Anschrift

Dinklager Bürgeraktion e. V.

Am Markt 26

49413 Dinklage

04443-3314

info@buergeraktion-dinklage.de

Alle News zu Dinklager Bürgeraktion e. V.



Dinklager Bürgeraktion: Bearbeitung der Wünschebox läuft auf Hochtouren

24.09.2022

Dinklager Bürgeraktion: Bearbeitung der Wünschebox läuft auf Hochtouren

Wer am 4. September in Dinklage den Tag der Vereine besucht hat, erinnert sich bestimmt auch an die Wünschebox der Dinklager Bürgeraktion e.V. Die Mitglieder der Bürgeraktion engagieren sich mit zahlreichen Aktionen dafür, Dinklage lebens- und liebenswert zu gestalten. Hierzu freut der Vorstand sich immer auch über Ideen und Anregungen von Bürgern und Interessierten. So konnte man am Tag der Vereine seine Ideen ganz einfach in eine eigens dafür mitgebrachte Wünschebox einwerfen. In den letzten Wochen hat der Vorstand der Bürgeraktion diese Wünsche akribisch gezählt und ausgewertet. Dabei hat sich schnell der ein oder andere Trend abgezeichnet. Gastronomie und Grünflächen „Ein Großteil der Wünsche zielt auf die Aufenthaltsqualität in der Stadt ab“, so Vorstandsmitglied Verena Peters. „Zu diesem Thema wurden diverse Gesichtspunkte angesprochen, ganz vorne der Wunsch nach einer vielseitigeren Gastronomie.“ Die Dinklager wünschen sich ein zentral gelegenes Bistro oder Café, einen großen Biergarten und ganz wichtig: gemütliche Außengastro. „Auch der Wunsch nach Grünflächen und Sitzgelegenheiten in der Innenstadt war unter den Top Ten“, führt Verena Peters aus. „Mit den Burggärten sind wir da also schon auf der richtigen Spur.“ Daher wird die Bürgeraktion sicherlich einen weiteren Burggarten in 2023 in Erwägung ziehen. Ein weiterer großer Punkt war für viele Dinklager das Sport- und Freizeitangebot. Mehr oder modernere Spielplätze, generell mehr Angebote für Kinder und Jugendliche, aber auch ein Kino waren gleich mehrfach dabei. „Uns haben natürlich auch viele Anliegen erreicht, bei denen die Bürgeraktion nicht alleine helfen kann“, erzählt Verena Peters, „so etwa der Wunsch nach mehr Glascontainern und günstigeren Grundstückspreisen.“ Aber, führt Frau Peters aus, alles, was nicht unter den Deckmantel der Bürgeraktion fällt, wird gewissenhaft an die zuständigen Stellen weitergeleitet. Die Bürgeraktion wird in der kommenden Zeit daran arbeiten, schnell realisierbare Wünsche kurzfristig umzusetzen und an größeren Wünschen auf lange Sicht zu arbeiten. Falls auch ihr weitere Ideen für Dinklage habt, könnt ihr diese übrigens weiterhin jederzeit der Bürgeraktion zukommen lassen, zum Beispiel per E-Mail an info@buergeraktion-dinklage.de, per Post an Dinklager Bürgeraktion e.V.Am Markt 2649413 Dinklage oder aber ganz einfach per Einwurf in den Briefkasten der Geschäftsräume an derselben Adresse. Hier noch ein kurzer Einblick in die weiteren Wünsche, die am Tag der Vereine gesammelt wurden: Neue Trainingsgeräte auf dem Trimm-Dich-Pfad Wohnwagenstellplätze Ein Hundeplatz Dinklager Zelt auf dem Stoppelmarkt Geschäft für Kindermode / Handarbeits- und Bastelladen / Second Hand Shop Bürgerpark erneuern / umgestalten Mehr Kneipen / Bistros / Cocktailbars / Cafés Sitzbereiche mit Sand / Spielmöglichkeiten für Kinder Mehr Nachtleben / Open-Air-Konzerte u.v.m

Dinklager Burggärten sollen zum Verweilen einladen

14.09.2022

Dinklager Burggärten sollen zum Verweilen einladen

Dinklages Citymanager Alexander Bartz blickt freudig seinen Projekten im nächsten Jahr entgegen Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen, dennoch stehen noch einige Events in diesem Jahr an. Eigentlich ist der Terminkalender von Alexander Bartz und der Dinklager Bürgeraktion voll, aber ein Auge auf das nächste Jahr haben sie trotzdem schon geworfen. „Ich bin jetzt seit neun Monaten im Amt“, erzählt Alexander Bartz. In der Zeit habe er Dinklage und ihre Bewohner schon sehr gut kennengelernt. Neben etablierten Events wie dem Hollandmarkt und Sekt in the City hat Alexander Bartz bereits im ersten Jahr seiner Anstellung auch neue Aktionen angeregt, so etwa die Afterwork-Partys des Dinklager City Summers und die Vortragsreihe „Dinklage Digital“. „Ich habe noch viele Ideen, die ich in Dinklage gerne umsetzen möchte; leider konnten wir so kurzfristig noch nicht alle davon in Angriff nehmen.“ Vorgeschmack auf den nächsten Sommer Mit den „Burggärten“ gibt die Dinklager Bürgeraktion uns jetzt schon eine Vorschau, worauf wir uns im nächsten Jahr freuen können: „Wir wollen mit den Burggärten in Dinklage kleine gemütliche Plätze gestalten, die zum Verweilen einladen“. Als Beispiel dafür bietet jetzt der eigens angelegte Burggarten am Alten Markt noch bis Ende Oktober einen kleinen Vorgeschmack und macht direkt Lust auf den nächsten Sommer. „Im nächsten Jahr wollen wir mehrere kleine Burggärten in der Innenstadt anlegen und von Dinklager Gartenbau- und Floristikunternehmen alle unterschiedlich bepflanzen lassen“, wünschen sich Alexander Bartz und die Dinklager Bürgeraktion. „So entstehen lauschige kleine Orte, an denen man einfach mal verweilen und zur Ruhe kommen kann – und einen Beitrag zum Insektenschutz würden wir damit so ganz nebenbei leisten.“ Das Dinklager Stadtbild soll grüner werden, da sind sich der Citymanager, die Stadt Dinklage und die Dinklager Bürgeraktion einig. Schönes für die Innenstadt Die Entwurfs- und Visualisierungsarbeiten des Prototyps am Alten Markt stammen aus der Feder von Agnes Bornhorst (Bornhorst Innenarchitektur 360°), die weitere Bearbeitung erfolgte durch Elke Meinert-Bahlmann (mb architektur). Umgesetzt wurde er durch die Tischlerei Günter Buske. "Das ist jetzt nur eine kleine Vorschau auf das, was hoffentlich kommt", betont Alexander Bartz. "Über die Burggärten, die nächstes Jahr den gesamten Sommer hindurch die Stadt schmücken sollen, müssen wir uns noch ein paar Gedanken machen - vor allem auch was Mobilität und Barrierefreiheit angeht. Es sollen schließlich alle unsere neuen, lauschigen Plätzchen genießen können!" So richtig los geht es mit den Burggärten dann hoffentlich im nächsten Frühling. Darauf freut sich der Citymanager schon jetzt: „Wenn die Sonne rauskommt, holen wir uns das Schöne in die Dinklager Innenstadt!“

1

...

28

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.