Dinklager Bürgeraktion

Einkauf mit Pfiff

Wir stehen für...

Gemeinsinn
Wir engagieren uns in Dinklage im gesellschaftlichen und politischen Bereich. Dafür stehen wir im engen Kontakt mit den politischen Gremien, der Stadtverwaltung und zu verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Organisationen. Einige unserer Mitglieder sind selbst im Bau-, Umwelt- und Sanierungsausschuss der Stadt Dinklage tätig, um auch dort die Interessen der Bürger und Gewerbetreibenden in Sachen Wirtschaft zu vertreten.

Soziales Engagement
Wir unterstützen soziale Einrichtungen und Organisationen wie das Kardinal von Galen-Haus, das St. Anna-Hospital und das Altenwohnhaus St. Anna sowohl finanziell, als auch mit guten Worten und Taten. Die nötigen finanziellen Mittel erwirtschaften wir mit Veranstaltungen wie Stadtfesten oder der traditionellen Dinklager Gewerbeschau.

Wirtschaftliche Verantwortung
Zu den Mitgliedern der Bürgeraktion zählen sowohl Gewerbetreibende als auch Privatpersonen. Sie alle nehmen Tag für tag Verantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt und die Menschen, die hier leben und arbeiten. Mit unterschiedlichen Aktionen versucht die Bürgeraktion außerdem, die Wirtschaft in Dinklage zu fördern und den Bürgern immer wieder etwas Neues zu bieten.

Öffnungszeiten

Mo. & Fr.: 09-13 Uhr

Mi.: 13-17 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung möglich.

 

Kontakt

Alexander Bartz

-Citymanager-

Fon: 04443 - 5099649

Mobil: 0151 – 42051526

Mail: bartz@buergeraktion-dinklage.de

Anschrift

Dinklager Bürgeraktion

Am Markt 26

49413 Dinklage

04443-3314

04443-3388

info@buergeraktion-dinklage.de

Alle News zu Dinklager Bürgeraktion



Die Dinklager Bürgeraktion hat 2022 viel vor

16.05.2022

Die Dinklager Bürgeraktion hat 2022 viel vor

Viele Aktionen stehen bevor, neue Ideen werden diskutiert und der neue Citymanager bringt frischen Wind rein: Die Dinklager Bürgeraktion startet mit viel Schwung in die sommerlichen Monate. Der Vorsitzende Joe Behrens und seine Vorstandscrew verbreiteten auf der Generalversammlung des Zusammenschlusses von Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungen trotz der verschiedensten Herausforderungen viel Optimismus. "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders stellen." Diese Aufgabe soll vor allem Alexander Bartz übernehmen. Der Oyther, seit Januar hauptamtlicher Citymanager in der Burgwaldstadt, verdeutlichte den Mitgliedern, dass er in seinen ersten Monaten schon einiges angeschoben hat. Offensichtlich wird dies an den neuen Veranstaltungsformaten, die er geplant hat. Wie zum Beispiel den "Dinklager Citysommer" – eine Art After-Work-Party. An 4 Donnerstagen sollen die Dinklager von 18 bis 22 Uhr den Feierabend bei Bier, Bratwurst und musikalischer Begleitung an unterschiedlichen Orten ausklingen lassen. Ebenfalls geplant sind eine Vortragsreihe unter dem Motto "Dinklage Digital" und der Tag der Vereine. Dazu kommen die bewährten Veranstaltungen wie der Hollandmarkt, der Dinklager Doag, die Sommerkirmes und das Moonlight-Shopping. Alexander Bartz ist aber mitnichten nur ein Veranstaltungsmanager, er möchte – das hat er schon mehrmals gegenüber OM-Medien betont – die Aufenthaltsqualität in der Stadt verbessern. Am Alten und am Neuen Markt möchte er Sitzmöglichkeiten in einer blühenden Umgebung schaffen. Die sogenannten Dinklager Burggärten sollen auf absehbare Zeit an den Start gehen. Als Mitglied in diversen Arbeitskreisen (Made in Dinklage, Stadtmarketing, Perspektive Innenstadt, Verkehrsentwicklungskonzept) fungiert Alexander Bartz als Bindemitglied zwischen Politik, Verwaltung, anderen Interessengruppen und eben der Bürgeraktion. Dass sich das Gesicht der Dinklager Innenstadt in den nächsten Jahren verändern wird, ist ziemlich sicher. Der Kirchvorplatz wird neu gestaltet, dazu sind im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplanes diverse weitere Vorhaben geplant. Bei den Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen. Der 2. Vorsitzende Markus Ruhe wurde ebenso wiedergewählt wie Kassenwartin Verena Peters, deren akribische Arbeit einmal mehr gelobt wurde. Neben Behrens, Ruhe und Peters komplettiert als Schriftührerin Elke Berding den Vorstand. Eng unterstützt wird die Führungscrew von Stefan Thölke, Andreas Tepe, Mark Schumacher und neuerdings auch von Elke Meinert-Bahlmann. Kassenprüfer bleiben Stefan Tepe und Marion Blömer. Was war sonst noch wichtig? Die Mitgliederzahl der Bürgeraktion ist – auch aufgrund von Geschäftsaufgaben ist – auf 137 gesunken (2020: 139). Neue Mitglieder sind Blömer Feinkost, Dato Media, NMD Events und Team-maxx. Der Dinklager Sparbonbon wird im Herbst erneut aufgelegt. Um die Kaufkraft in Dinklage zu halten, denkt die Bürgeraktion über ein Gutschein-Format für die Angestellten nach. Der Neujahrsempfang 2023 findet beim Baustoffhandel Rießelmann statt. Darüber hinaus stellte Markus Ruhe das erfolgreiche Internetportal Made in Dinklage nach dem Relaunch vor. Und Joe Behrens freute sich, dass die Dinkager Mark immer stärker nachgefragt wird. Zudem sollen ab diesem Sommer einheitliche Papiertüten mit Dinklage-Motiv bei vielen Händlern ausgegeben werden.   Termine: 29. Mai (Sonntag): Holland-Markt. 1. Juni (Mittwoch): Dinklage Digital. Lucas Schulz referiert über „Wie tickt der Kunde heute – Sichtweisen aus der Vertriebsbrille“. 11. Juni (Samstag): Dinklager Doag. 16. Juni (Donnerstag): Dinklager Citysommer. 27. Juni (Montag): Dinklage Digital. Ludger Freese spricht zum Thema „Vom Fleischkonsumenten zum Influcener – Wie ich ins Internet kam.“ 14. Juli (Donnerstag): Dinklager Citysommer. 18. August (Donnerstag): Dinklager Citysommer. 4. September (Sonntag): Tag der Vereine. 12. September (Montag): Dinklage Digital. Gerald Lampe referiert über das Thema „Ein Bild sagt mehr als 100 Worte“. 15. September (Donnerstag): Dinklager Citysommer. 24. Oktober (Montag): Dinklage Digital. Sebastian Heun spricht zum Thema „Millionenumsätze mit Instagram & Co. Kreative Posts bringen Geld.“ 11. November (Freitag): Moonlight-Shopping.

Der Einsatz geht weiter: Unsere Spendenbox für die Ukrainehilfe

06.04.2022

Der Einsatz geht weiter: Unsere Spendenbox für die Ukrainehilfe

Vor ziemlich genau einem Monat hat Made in Dinklage gemeinsam mit der Dinklager Bürgeraktion e.V. eine Online-Spendenbox zur Unterstützung der Ukrainehilfe der Malteser International ins Leben gerufen. Seit Kriegsbeginn am 24. Februar sind die europäischen Malteser unermüdlich im Einsatz, um den Flüchtlingen in der Ukraine selbst sowie in den westlichen Nachbarstaaten beizustehen. Spendenaktionen wie diese erlauben es der Organisation, europaweit effektiv Hilfe zu leisten. Die deutschen Kräfte der Malteser konnten seit Kriegsbeginn bereits mehr als 700 Tonnen Lebensmittel und Hilfsgüter transportieren, über 5400 Menschen aus der Ukraine ein vorübergehendes Zuhause bieten, mehr als 45 Notunterkünfte in Deutschland einrichten. Zu diesen beeindruckenden Zahlen habt auch ihr, unsere Mitglieder und Leser*innen, mit euren großzügigen Spenden beigetragen! Darüber hinaus kommt regelmäßig auch eine Flugambulanz zum Einsatz. Diese hat erst vor wenigen Tagen die kleine, neugeborene Sophia aus dem polnisch-ukrainischen Grenzgebiet in ein Krankenhaus in Madrid geflogen, wo nun ihre dringende Operation durchgeführt werden kann. Auch mit Rettungswagen sind die Malteser regelmäßig im betroffenen Gebiet im Einsatz. So hat ein deutsches Team aus Paderborn vor kurzem sieben Kinder mit Behinderungen, die palliativ betreut werden, von der ukrainischen Grenze nach Schleswig-Holstein geholt. Für die europäischen Malteser geht der Einsatz der Ukrainehilfe unermüdlich weiter. Darum möchten wir unsere Leser noch einmal dazu aufrufen, diese unerlässliche Arbeit zu unterstützen. Mit nur einem Klick könnt ihr in wenigen Minuten einen wichtigen Beitrag leisten! Unsere Spendenbox für die Ukrainehilfe der Malteser findet ihr HIER!

Sekt in the City – Shopping und Streetfood in Dinklage

29.03.2022

Sekt in the City – Shopping und Streetfood in Dinklage

Die Dinklager Innenstadt macht sich für das erste Shopping-Event des Jahres startklar: Am Freitag, 1. April öffnen wieder viele Geschäfte von 14 bis 22 Uhr ihre Türen. Unter dem Motto „Sekt in the City“ kann dann in Ruhe bei einem Gläschen Sekt und anderen Erfrischungsgetränken geshoppt werden.   Mit dabei sind dieses Jahr wieder Einzelhändler im ganzen Dinklager Innenstadtgebiet wie achtgrad store for women, Atelier B., Dat Bleumken, Das Schmuckkästchen, Ernsting’s Family, Foto & Shop Dödtmann, Insider Fashion, Schmunkamp Meisterfloristik, Schreibwaren Heimann Inh. Gerd Triphaus, Schuhhaus Fangmann, Schuhhaus Fortmann, Niemann Schuh und Sport, Thalia Diekmann und Uhren Optik Weiss.   Gemütlich durch die Dinklager Einkaufsstraßen schlendern und dabei die Highlights der aktuellen Sommermode und noch viel mehr entdecken – und zwischendurch bei einem Plausch das leckere Streetfood-Angebot erkunden: Von Crêpes und Falafel bis Burger und Currywurst bleiben in Dinklage keine Wünsche offen. Getreu dem Titel des Events darf am Freitag natürlich auch der Sekt nicht fehlen. Zusätzlich können Shopper sich auf Prosecco, Wein und Cocktails sowie alkoholfreie Erfrischungsgetränke freuen.   Für die passende Atmosphäre bei dem prickelnden Shopping-Event der Dinklager Bürgeraktion sorgt die Samba-Band „Samba Landaya“ aus Badbergen mit brasilianischen Rhythmen und dem Motto „Trommeln bis der Arzt kommt“. Also, ab in die City zu „Sekt in the City“!

1

25

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.