+ Abonnieren

Stadt Dinklage lässt Brücken sanieren

25 Brücken und fünf Durchlässe – für diese Anzahl ist die Stadt Dinklage auf ihrem Gemeindegebiet zuständig. Neben der normalen Sichtkontrolle für die vorhandenen Bauwerke wird im Abstand von fünf Jahren eine so genannte Brückenhauptprüfung durchgeführt, heißt es aus dem Bauamt der Stadt.
„Um die Sicherheit aller Bauwerke zu gewährleisten, stellt die Stadt Dinklage jährlich Gelder im städtischen Haushalt bereit, um nach und nach die Brückenbauwerke und Durchlässe sanieren zu können“, sagt Anne Miosga vom Bauamt.
In diesem Jahr habe die Stadt Dinklage Aufträge für die Sanierung von sechs Bauwerken vergeben, sagt Miosga weiter. So werden laut Mitteilung an den sechs Standorten auf einer Gesamtlänge von 88 Metern neue Alu-Füllstabgeländer angebracht. Des Weiteren werden in diesem Zusammenhang die Mauerwerke und Gewölbe instand gesetzt. Neben einer Brücke in Schwege (Höhe Tulip) werden derzeit fünf weitere Brücken in Langwege (davon drei über den Handorfer Mühlenbach und zwei über die Lohne) saniert.
Für die Maßnahmen zur Verkehrssicherung der sechs Bauwerke investiert die Stadt rund 95 000 Euro. Foto: Westermann

Weiterlesen »

Published on: 11 Dezember 2018
Posted by: ovadmin

Heller, freundlicher und weiterhin gemütlich: Gastraum im Landgasthof Meyer in Bünne ist umgestaltet worden
Vom Alltag abschalten: Gutscheine vom VILA VITA Burghotel sind immer eine tolle Geschenkidee